Startseite » Nachgefragt » Thüringen? Erfurt? Was ist da eigentlich so los?

Thüringen? Erfurt? Was ist da eigentlich so los?

Studenten an der Erfurter Krämerbrücke

Eine ganze Menge! Denn Erfurt liegt in der Mitte Deutschlands und ist mit dem nigelnagelneuen ICE- und Autobahn-Kreuz (A4 & A71) sowie einem Flughafen super angebunden. Das sind übrigens auch die perfekten Bedingungen für spontane Reisen, Ausflüge und Citytrips – Erfurt liegt nämlich zwischen den Zentren Berlin, München, Frankfurt und Leipzig*. Wenn man überhaupt weg möchte, denn die Landeshauptstadt hat selbstverständlich auch Einiges zu bieten. Aber schließlich soll das Reisen und Entdecken in der Studentenzeit nicht zu kurz kommen und da macht es einem Erfurt wirklich nicht schwer, zumal man dafür nicht einmal über die Landesgrenzen Thüringens hinaus schauen muss. Und das Beste ist, dass du nicht nur Erfurt, sondern auch unser Bundesland mit dem Studierendenausweis (Semesterticket) per Nahverkehr erkunden kannst.

Was gibt’s zu sehen?

Im grünen Herzen Deutschlands kommen besonders Naturbegeisterte voll auf ihre Kosten. Mit einem Waldanteil von 32 Prozent gehört Thüringen zu den waldreichsten Bundesländern. Ob atemberaubende Ausblicke am Rennsteig, Wanderungen durch die sagenumwobene Drachenschlucht oder auch wundervolle Flusslandschaften und Seen – da ist für jeden etwas dabei und auch die  “Adrenalin-Junkies” werden bei mehreren Kletterparks, Wasser- und Wintersportmöglichkeiten nicht enttäuscht.

Und auch für Kulturliebhaber:innen hat Thüringen viel zu bieten. In den Städten hast du die Geschichte geradezu unter den Füßen und kannst dich auf die Spuren von Goethe, Luther und Schiller begeben. Auch, wenn du nach dem Abi vielleicht nichts mehr von ihnen hören willst, gib den Dichtern und Denkern ruhig noch mal eine Chance. Es lohnt sich! Beispielsweise ist Weimar mit seinen vielen geschichtsträchtigen Orten und Sehenswürdigkeiten – nur einen Katzensprung von Erfurt entfernt (15 Minuten per Bahn). Obendrauf gibt es in Thüringen jede Menge Burgen, Schlösser (z.B. die Wartburg oder Schloss Friedenstein) und auch Museen und Theater. Und in den Sommermonaten finden allerhand Festivals für jeden Geschmack statt, sodass auch Musikbegeisterte in Erfurt und Thüringen auf ihre Kosten kommen.

Wer die Thüringer Natur- und Kulturhighlights schon einmal vorab testen will, kann sich auf eine virtuelle Entdeckungsreise im interaktiven Showroom 360 Grad Thüringen digital entdecken begeben. Dank der Hightech-Ausrüstung – inklusive Virtual-Reality-Brille – ist es möglich, schon vorab die Aussicht vom Inselsberg zu genießen oder durch die Regale der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar zu schlendern.


*Zugzeiten: Berlin (1:40h), München (2:31h), Frankfurt (2:15h) und Leipzig (0:41h)