1. Aller Anfang ist schwer… Oder auch nicht

Am Anfang den Überblick zu behalten, ist gar nicht so einfach. Studieren ist erstmal absolutes Neuland – du bist umgeben von Wahl- und Pflichtfächern, Fristen und unzähligen Anlaufstellen. Beim Kampf durch die Untiefen des Hochschul-Dschungels stehen wir dir aber zur Seite. Einführungsveranstaltungen, Tutor*innen aus älteren Semestern und vor dem Semesterbeginn angebotene Brückenkurse, die vorhandenes Wissen (zum Beispiel in Mathematik oder Physik) auffrischen, helfen dir beim Start ins Studium.

Übrigens: Während für ein Studium an einer Universität in der Regel die Allgemeine Hochschulreife, also das Abitur, erforderlich ist, ist es an einer Fachhochschule auch ohne Abitur möglich, zu studieren.

2. Was wir machen, machen wir ziemlich gut

Die Fachhochschule Erfurt hat Bestnoten in den Hochschulrankings – beispielsweise sind die Fächer Architektur und Bauingenieurwesen sehr gut gerankt. Doch wo gehobelt wird, fallen auch Späne. Drum sei gesagt: Wenn es auch mal an der einen oder anderen Stelle klemmt, wir haben immer ein offenes Ohr und sind stets an Weiterentwicklungen und Verbesserungen interessiert.

3. PRAXIS wird großgeschrieben

Bei uns lebt das Motto: “Wo Studieren praktisch ist!”. Das Studium an unserer Hochschule ist sehr praxisorientiert. Vor allem mehrwöchige Praktika, ein im Studium integriertes Praktikumssemester sowie zahlreiche Exkursionen und anwendungsorientierte Projekte stellen diese Praxisorientierung sicher. Als Fachhochschule pflegen wir sehr gute Kontakte zu zahlreichen Unternehmen und helfen dir bei der Suche nach einem passenden Praktikumsplatz. Die vorhandenen Kontakte werden außerdem intensiv für Abschlussarbeiten genutzt.

 „Ich finde es gut, dass es in dem Bachelor-Studium ein Praxissemester im Studienverlauf gibt. Dadurch kann man die Theorie in der Praxis testen und ausprobieren.“ (Erik, Soziale Arbeit)

4. Ganz schön viele Möglichkeiten

Die Teilnahme an Vorlesungen, Seminaren und Übungen gestaltet die Studienzeit abwechslungsreich. Wahlfächer und verschiedene Vertiefungsrichtungen ermöglichen dir zudem eine individuelle Ausrichtung deines Studienfaches. Neben medialen und sozialen Kompetenzen erlernst du Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens, bekommst Einblicke in die Existenzgründung, Präsentationstechniken, Kommunikation und, und, und…

5. Und was mach’ ich dann damit?

Wir unterstützen dich aktiv beim Start ins Berufsleben. Karrieretage, Orientierungsberatung oder Existenzgründungsseminare und auch die Kombination aus Theorie und Praxis machen dich fit für den Arbeitsmarkt. Wer also schnell und organisiert in den Beruf einsteigen möchte, ist bei uns gut aufgehoben. Und für alle, die schon mal über einen Doktortitel nachgedacht haben oder es vielleicht noch tun werden: Auch eine Promotion ist durch die Kooperation mit einer Universität bei uns möglich.

85% unserer Bachelor-Absolventinnen und Absolventen haben im Schnitt bereits nach drei Monaten einen Arbeitsplatz gefunden.

“Besonders gefällt mir, dass unsere Professoren aus der Wirtschaft kommen und daher konkrete Tipps für den Berufseinstieg geben können.“ (Lena, Business Administration)

6. Nur ein Katzensprung

In Erfurt ist eigentlich so gut wie alles um die Ecke und bestens zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen. Ebenso unsere drei Standorte, die zueinander und vom Erfurter Zentrum schnell erreichbar sind. Jeder dieser Standorte bietet dir die Bedingungen, die es für ein optimales Studium der dort angesiedelten Fachrichtungen braucht. Und wenn du doch mal nicht ganz so sportlich unterwegs sein möchtest, kannst du mit deinem Semesterticket den öffentlichen Nahverkehr in Erfurt und die Regionalverbindungen der Bahn in ganz Thüringen nutzen.

7. Mehr als nur eine Nummer

Wenn du mehr sein willst als nur eine (Matrikel-)Nummer, dann bist du an der Fachhochschule Erfurt genau richtig! Wir bieten dir eine familiäre Atmosphäre, kleine Seminar- und Lerngruppen sowie ein gutes Betreuungsverhältnis. Das sorgt nicht nur für nachhaltiges Lernen, sondern stärkt auch deine Sozialkompetenzen und Teamfähigkeit. Lange Wartezeiten für einen Termin mit der Dozentin? Nicht bei uns! Die “Profs” kennen ihre Studierenden persönlich – meist sogar mit Namen (…was Vor- und Nachteile hat 😉 ! ).

„Mir gefällt hier besonders gut, dass die Profs ziemlich locker drauf sind, dass man mit ihnen reden kann, wenn man Probleme hat und sie immer da sind.” (Sebastian, Angewandte Informatik)

8. Alles, was du brauchst

Während moderne Einrichtungen wie Bibliothek, Sprachenzentrum, Werkstätten und Labore dir eine optimale Lernumgebung bieten, sorgen unsere Mensa und Cafeteria für die nötige Energiezufuhr zwischen den Lehrveranstaltungen. Einen freien Kopf bekommst du beim Kickern in unserem studentisch betriebenen „Café Aqua“.

9. Über den Tellerrand hinaus

Für ein oder zwei Semester ein Studium im Ausland zu absolvieren, bedeutet zum einen eine Erweiterung und Vertiefung fachlicher und sprachlicher Kenntnisse, ist aber vor allem eine persönliche Erfahrung. Mit unseren etwa 50 Partnerhochschulen weltweit stehen wir dir bei Interesse mit einer großen Auswahl an Zielen, aber auch bei den Vorbereitungen mit Rat und Tat zur Seite. Nicht zuletzt kannst du dich aber auch vor Ort in Erfurt an verschiedenen Projekten beteiligen oder in Vorträgen wichtige Tipps für dein nächstes Reiseziel erhalten. Vielfältige Sprachangebote von Chinesisch bis Spanisch sorgen für die nötige Kommunikationsfähigkeit.

10. Komm vorbei, dann findest du es selbst heraus 😉